Kontakt

Stadthalle Osterode a.H.
Dörgestraße 28
37520 Osterode am Harz
Tel.: 05522 / 91680-10
info.stadthalle@osterode.de

 

 

Die Theaterkasse ist ab sofort wie folgt geöffnet:
- Montag von 9-12 Uhr
- Donnerstag von 15-18 Uhr.

 

Telefonische Erreichbarkeit:
- Montag, Mittwoch, Freitag
  von 9-12 Uhr 

- Montag, Donnerstag
  von 15-18 Uhr.

 

 

 

Bankverbindung 
Sparkasse Osterode am Harz
Kto: 82 685 BLZ: 263 510 15
IBAN: DE15263510150000082685
SWIFT-BIC: NOLADE21HZB

 

 

 

 

 

 

 

<<  Oktober 2020  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
2627282931 
E-MailDruckenExportiere ICS

Johann-Strauss-Operette-Wien

Veranstaltung

Johann-Strauss-Operette-Wien
Titel:
Johann-Strauss-Operette-Wien
Wann:
Sa, 15. Januar 2022
Info:
Veranstaltung wurde verschoben - ,
Kategorie:
Musik

Beschreibung

Die Veranstaltung wurde von Dienstag 19.01.2021 auf diesen Termin verschoben!
Tickets behalten ihre Gültigkeit.

 

 

Die lustige Witwe

 

Die lustige Witwe ist die erfolgreichste Operette in drei Akten von Franz Lehár.

 

Die Uraufführung fand unter der Leitung des Komponisten 1905 am Theater an der Wien in Wien statt. Bekannte Titel wie „Lippen schweigen“, „Da geh‘ ich zu Maxim“ und „Ja, das Studium der Weiber ist schwer“ sorgen für einen unterhaltsamen Abend. Gesangssolisten aus Wien, Orchester, Chor und Ballett der Johann-Strauss-Operette-Wien präsentieren die spannende Geschichte um Liebe und Krieg mit herrlicher Musik in einer klassischen Inszenierung mit prächtigen Kostümen und vor traditionellem Bühnenbild.


Aus familiären Gründen war es Graf Danilo nicht erlaubt, Hanna, ein Mädchen vom Land, zu heiraten. Während er nach diesem Heiratsverbot seine Sorgen bei den Grisetten zu vergessen sucht, gelingt es Hanna, den reichen Bankier Glawari zu ehelichen, der noch in der Hochzeitsnacht stirbt. Auf dem Ball der Pariser Botschaft von Pontevedro treffen sich Hanna und Danilo wieder. Hanna ist jetzt eine reiche Witwe und jeder Mann will sie unbedingt heiraten, allerdings nicht wegen ihrer Schönheit und Intelligenz, sondern allein wegen ihres Geldes.

Auch Danilos Liebe zu Hanna entflammt erneut, er traut sich aber nicht, ihr dies zu gestehen – aus Angst, man würde ihm ebenfalls vorwerfen, nur an ihrem Geld interessiert zu sein.

 

Doch die Lage wird noch verzwickter. Denn Hanna erklärt ihre Verlobung mit Camille de Rosillon, um Valencienne zu schützen, die zwar behauptet „eine anständige Frau“ zu sein, aber mit Camille flirtet und fast von ihrem Mann ertappt wird. Erst als dieser Vorfall geklärt ist und Hanna vorgibt, nicht über ihr Erbe verfügen zu dürfen, können sich Hanna und Danilo endlich in die Arme fallen. Ende gut, alles gut!

Regie: Andrea Schwarz
Musikalische Leitung: Vasilis Tsiatsianis
Choreographie: Harald Baluch
Konzertmeister u Orchesterleitung: Miksa Iranyossy – Knoblauch
Kostüme: Bundestheater Holding Wien

 


 

Ticketpreise:

1. Preiskategorie 56,00€ 

2. Preiskategorie 52,70€ | Schüler u. Studenten: 30,70€

3. Preiskategorie 48,30€ | Schüler u. Studenten: 26,30€

 

 

 


Veranstaltungsort

Veranstaltung wurde verschoben
Info:
Veranstaltung wurde verschoben